Webdesign Trends 2020 - Designomo Webdesign

Webdesign Trends 2020

Immer wieder kommen neue Trends oder Alte erleben ein Comeback, da kann man schon mal den Überblick verlieren. Wir haben für Euch die Top 10 der Webdesign Trends im Jahr 2020 herausgesucht und zusammengefasst!

Trend 1: Schriftstyle

Immer wieder kommen neue Trends oder Alte erleben ein Comeback, da kann man schon mal den Überblick verlieren. Wir haben für Euch die Top 10 der Webdesign Trends im Jahr 2020 herausgesucht und zusammengefasst!

Trend 2: Unbunte Farbtöne

Der zweite Trend im Webdesign sind Schwarz-Weiß-Paletten. Ein vollständiges Schwarz-Weiß-Design vermittelt einen auffälligen Look und die Texturen und Formen sind stärker definiert. Die Farbe Weiß sorgt für einen sauberen und gepflegten Rand, während die Farbe Schwarz für einen kräftigen und festen Rand sorgt. Durch das Hinzufügen von Farbakzenten im Design werden bestimmte Punkte von Interesse hervorgehoben und akzentuiert.

Trend 3: Illusionen

Der dritte Trend im Webdesign sind abstrakte Illusionen. Individuelle Illusionen helfen dabei, Marken online hervorzuheben, wodurch Konkurrenten nicht in der Lage sind, einen markeneigenen Stil zu kopieren. Viele große Unternehmen haben damit begonnen, einzigartige Illustrationen auf Ihre WordPress Website einzubauen, da diese in letzter Zeit effektiver geworden sind. Daher werden abstrakte Illustrationen im Jahr 2020 im Webdesign dominieren.

Trend 4: Scroll Animationen

Der vierte Webdesign Trend sind scroll generierte Webseiten. Dieser Trend ermöglicht den Benutzern, durch eine Webseite zu scrollen und weiterhin kontextrelevante Informationen angezeigt zu bekommen. WordPress Bewegungs- und Animationseffekte, sowie die Dynamik in den Web-Interaktionen erhöhen die Nutzerfreundlichkeit und haben eine positive Auswirkung auf die Benutzererfahrung.

Trend 5: Dark Mode

Der fünfte Webdesign Trend ist der dunkle Modus. Es handelt sich dabei um eine Benutzeroberfläche mit schwachem Licht welche im Allgemeinen abgedunkelte Bereiche anzeigt. Dieser Trend wirkt sich positiv auf den Nutzer und das Gerät aus, da die Belastung der Augen des Benutzers durch die Anpassung der Helligkeit verringert und die Batterieleistung des Geräts des Benutzers geschont wird.

Trend 6: Personalisierung

Der sechste Webdesign Trend ist die verbesserte Personalisierung. Eine personalisierte Benutzererfahrung ist durch maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zum Standard geworden. Sie trägt dazu bei, die Zeit des Benutzers effektiv zu verbessern und ihm Bedeutung zu verleihen.

Trend 7: Design Systeme

Der siebte Webdesign Trend sind Design Systeme. Diese helfen dabei, wiederholende Arbeitsmuster für Produktteams zu reduzieren und eine Konsistenz auf allen Plattformen zu erreichen. Durch Design Systeme sind neue und effizientere Arbeitsmethoden möglich, die sich positive auf das Unternehmen auswirken.

Trend 8: Retro Ästhetik

Der achte Webdesign Trend ist die Retro Ästhetik. Alte Designs erleben ein Comeback und sind der neue Trend. Die Retro Ästhetik umfasst Retro-Typografien und -Stile, ein helles Farbschema und Bilder aus dem Jahr 1900. Der Trend erstreckt sich sowohl über das Webdesign als auch über den Inhalt.

Trend 9: Layer – Bildbearbeitung

Der neunte Webdesign Trend ist die gehobene Bildbearbeitung. Dieser Trend impliziert das Hinzufügen von texturierten Bildern und Schatten sowie mehrschichtigen Bildern in Form von verschiedenen Formen. Dies verleiht den Bildern in einer Website eine zusätzliche Dimension und lenkt die Aufmerksamkeit auf sie.

Trend 10: Design Elemente

Der zehnte Webdesign Trend ist die Überlagerung von Designelementen. Sich überlappende Elemente können das visuelle Interesse und die Neugierde eines Benutzers steigern, da sich die Designelemente von üblichen Webdesigns abheben.

Mit diesen Trends sind Sie bestens ausgestattet, um einen starken Internetauftritt zu haben. Sollten Sie doch einmal eine professionelle WordPress Webseite brauchen, steht Ihnen die WordPress Agentur Designomo GmbH jederzeit gerne zur Verfügung.